Unsere AGB

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich

 

             Für alle unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen
             in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Ihre entgegenstehenden oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen
             erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

 

 

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

 

             Ihre über unseren Online-Shop übermittelte Bestellung stellt ein verbindliches Angebot über den Kauf der im Warenkorb befindlichen Ware dar.
             Nach Abgabe der Onlinebestellung erhält der Kunde von uns per E-Mail eine Bestellbestätigung. Dies ist noch nicht die Vertragsannahme durch uns.
             Diese erfolgt erst durch eine gesonderte Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch den Versand der Ware an den Kunden.
             Für die Annahme behalten wir uns eine Frist von 48 Stunden ab der Bestellung des Kunden vor. 

§ 3 Vertragsinhalt, Beschaffenheit der Ware

 

1.    Die vereinbarte Beschaffenheit der Ware sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote sind den einzelnen Produktbeschreibungen zu entnehmen.
Eventuell vorhandene Mängel bei Messe-/Ausstellungsstücken werden ausdrücklich im Rahmen der Produktbeschreibung angegeben.
Andere oder weitergehende Eigenschaften und Merkmale gelten nur dann als vereinbarte Beschaffenheit, wenn wir sie ausdrücklich mit Ihnen
als solche vereinbart haben.

2.    Durch Digitalfotografie oder durch verschiedene Einstellungen am Monitor oder bei Druckvorlagen ist es möglich,
dass die tatsächliche Farbe der Ware von der Bildschirm- oder Druckansicht abweicht. Die Bildschirm- oder Druckansicht der Farbmuster liefert daher
lediglich eine annähernde Beschreibung der Farben. 

3.    Handelsübliche und für Sie zumutbare Farb- und Maserungsabweichungen bei Holzoberflächen bleiben vorbehalten.
Ebenso bleiben handelsübliche und für Sie zumutbare Abweichungen bei Leder und Textilien (z.B. Möbelstoffen) hinsichtlich geringfügiger Abweichungen
in der Ausführung gegenüber Leder- und Stoffmustern, insbesondere im Farbton, sowie handelsübliche und zumutbare Abweichungen
von Maßdaten, vorbehalten.

 

§ 4 Lieferfristen und Lieferung

 

1.    Die Lieferung erfolgt an die vom Käufer angegebenen Lieferanschrift, jedoch nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland,
soweit nicht ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart worden ist.

2.    Die Frist zur Lieferung beginnt mit Eingang einer Zahlung in Höhe von mindestens des in der Produktbeschreibung angegebenen Anzahlungsbetrages.
Sie erhalten von uns eine Kaufbestätigung per E-Mail, aus der Sie den Rechnungsbetrag, die Höhe der jeweils erforderlichen Anzahlung und
das voraussichtlichen Anlieferungsdatum der Ware entnehmen können; sowie unsere Bankdaten.
Anhand dieser Angaben nehmen Sie bitte die Zahlung vor.
Der Versand erfolgt innerhalb von 10-14 Werktagen nach Eingang der Anzahlung.

3.    Zur Vereinbarung eines abweichenden Lieferdatums können sie sich telefonisch, per Email oder Brief mit polsteroutlet24 in Verbindung setzen.
Eine Selbstabholung bei polsteroutlet24, Lager Göritzenstr.16, 96237 Ebersdorf, ist ebenfalls nach Absprache möglich.

4.    Sollten wir einen vereinbarten Liefertermin nicht einhalten, so haben Sie uns eine angemessene Nachfrist zu setzen,
die zwei Wochen nicht unterschreiten darf.

5.    Kann die Ware aus von Ihnen zu vertretenden Gründen zu dem vereinbarten Termin nicht abgeliefert werden, kann ein Lagerentgelt in Höhe von
täglich € 2,50, vom Tage der vergeblichen Anlieferung an, in Rechnung gestellt werden, es sei denn, Sie weisen einen geringeren Schaden nach.
Die Kosten für die erneute Anlieferung sind von Ihnen zu tragen.

6.    Macht höhere Gewalt die Lieferung oder eine sonstige Leistung dauerhaft unmöglich, ist eine Leistungspflicht von polsteroutlet24 ausgeschlossen.
Bereits gezahlte Beträge werden von unverzüglich erstattet.

7.    Wir können die Leistung verweigern, soweit diese einen Aufwand erfordert, der unter Beachtung des Inhaltes des Kaufvertrages und
der Gebote von Treu und Glauben in einem groben Missverhältnis zu den Interessen des Käufers an der Erfüllung des Kaufvertrages steht.
Bereits gezahlte Beträge werden von Polsteroutlet24 unverzüglich erstattet.

 

§ 5 Zahlung

 

1.     Die von uns angegebenen Preise verstehen sich als Endpreise incl. der gesetzlichen MwSt. Die Versandkosten werden gesondert ausgewiesen
 und sind in unseren Preisen nicht enthalten.

2.    Die Zahlung kann per Vorkasse, Lastschrift, Paypal, oder, nach Vereinbarung, Barzahlung bei Abholung sowie per Nachnahme,
bei Ablieferung durch eine Spedition, erfolgen. Erfolgt die Zahlung per Nachnahme fällt eine Gebühr in Höhe von 30,00 € Euro zusätzlich an.
Bei Vorkasse gewähren wir einen Rabatt auf den Kaufpreis in Höhe von 3%.

3.    Sofern in der jeweiligen Artikelbeschreibung nichts anderes vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nur gegen eine Anzahlung in Höhe von 20%
des Brutto-Rechnungsbetrages inklusive Versandkosten. Bei Abholung im polsteroutlet24 Lager ist die Ware bar zu bezahlen.
Soweit nicht anderes vereinbart ist, ist der Restbetrag bei Lieferung oder Abholung fällig.

4.    Der Kunde gerät bei Nichtzahlung 14 Tage nach Fälligkeit in Verzug, ohne dass es einer Mahnung von unserer Seite bedarf.

5.    Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Kunden im Falle des Vorhandenseins von Mängeln nur insoweit zu, als dies im angemessenen Verhältnis
zu den Mängeln und den voraussichtlichen Kosten der Nacherfüllung steht. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden,
insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.
Die Kaufsache ist dann auf Aufforderung unverzüglich herauszugeben.

6.    Technisches Personal, Fahrer und Service-Mitarbeiter im Außendienst sind zum Inkasso berechtigt.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

 

              Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises für diese Ware vor.
              Während des Bestehens des Eigentumsvorbehalts dürfen Sie die Ware (nachfolgend "Vorbehaltsware") nicht veräußern oder
              sonst über das Eigentum hieran verfügen.
              Bei Zugriffen Dritter – insbesondere Gerichtsvollzieher – auf die Vorbehaltsware werden Sie auf unser Eigentum hinweisen und
              uns unverzüglich benachrichtigen, damit wir unsere Eigentumsrechte durchsetzen können

§ 7 Gewährleistung gegenüber Verbrauchern

1.      Ihre Gewährleistungsansprüche wegen Mängel bei Neuwaren verjähren nach den gesetzlichen Vorschriften.

2.     Soweit nichts anderes vereinbart, verjähren Ihre Gewährleistungsansprüche wegen Mängel bei Gebrauchtwaren
 (Messemodel, Ausstellungsstück, Lagerware) in einem Jahr ab Übergabe der Sache an Sie. Von dieser Regelung ausgenommen sind
 Ansprüche wegen Mängel, die wir arglistig verschwiegen haben.
 Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

 

§ 8 Gewährleistung gegenüber Unternehmern

1.    Die Gewährleistungsansprüche wegen Mängel der Kaufsache verjähren in einem Jahr ab Gefahrübergang.
Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängel, die wir arglistig verschwiegen haben.
Ebenfalls ausgenommen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten
die gesetzlichen Verjährungsfristen.

2.    § 377 HGB bleibt unberührt.

3.    Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Unternehmer im Falle des Vorhandenseins von Mängeln nur insoweit zu,
als dies im angemessenen Verhältnis zu den Mängeln und den voraussichtlichen Kosten der Nacherfüllung steht.

 

 

§ 9 Haftungsausschluss

1.    Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten,
Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche
nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter.
Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen.
Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

2.    Bei Unternehmern ist unsere Haftung auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden begrenzt.

 

§ 10 Sonstiges

1.    Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahlvereinbarung nur,
soweit ihnen der gewährte Schutz zwingender Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, nicht entzogen wird.

2.    Ist der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Coburg ausschließlicher Gerichtsstand.

3.    Vertragssprache ist Deutsch.


§ 11 Schriftform

Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform

 

 

letzte Aktualisierung: 15.10.2018

_____________

 

 

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Willkommen zurück!

Passwort: